logo

MOUNT10 und OS X 10.15 Catalina

Beim Verwenden vom MOUNT10 Backup Client mit der Mac OS X Version 10.15 Catalina gibt es ein paar Änderungen, die beachtet werden müssen.

Damit der MOUNT10 Client Zugriff auf die Festplatte hat, wo die zu sichernden Daten liegen, muss der Applikation „bash“ Zugriff auf die Festplatte gewährt werden, damit die Datensicherung korrekt funktioniert:

  1. „Systemeinstellungen à Sicherheit à Datenschutz“ aufrufen
  2. Unten links auf das Schloss klicken und das Passwort eingeben, um Einstellungen ändern zu können
  3. In der linken Spalte auf „Festplattenvollzugriff“ klicken
  4. Auf das „+“ Zeichen klicken

  1. „Macintosh HD“ auswählen:

  1. Tastenkombination „command + shift + .“ drücken, um versteckte Dateien und Ordner anzuzeigen
  2. Nun sollte der Ordner „bin“ sichtbar sein. Den Ordner „bin“ öffnen und „bash“ anklicken

  1. Mit „Öffnen“ wird das Programm hinzugefügt
  1. Das Programm „bash“ sollte nun angezeigt werden und mit einem Haken ausgewählt sein. Nun muss noch das Programm „Terminal“ hinzugefügt werden. Dazu nochmals auf das „+“ klicken.

  1. Versteckte Dateien und Ordner können nun wieder mit der Tastenkombination „command + shift + .“ ausgeblendet werden.
  2. Auf „Programme — > Dienstprogramme“ gehen und das Programm „Terminal“ anklicken

  1. Mit „öffnen“ hinzufügen. Nun sollten beide Programme „bash“ und „Terminal“ hinzugefügt und angezeigt werden. Das MOUNT10 Backup funktioniert nun wieder wie gewohnt

 

0 found this helpful