logo

Enterprise Server Edition

InstantData aus ESE Backup-Client heraus nutzen / Use InstantData from ESE Backup-Client

Go to english version Deutsch Bei herkömmlichen Wiederherstellungsmethoden für grosse Dateien (z.B. Datenbanken) müssen Sie lange warten, bis alle Daten vollständig wiederhergestellt worden sind, bevor Sie auf eine Datei zugreifen können. Die innovative Technologie von InstantData ermöglicht es Ihnen, nahezu sofort auf Ihre gesicherten Dateien zuzugreifen. Selbst wenn Sie viele grosse Dateien haben, können Sie mehrere davon gleichzeitig wiederherstellen. Ziehen Sie die Dateien per Drag & Drop an den gewünschten Speicherort und InstantData erledigt den Rest. Die wichtigsten Vorteile: Schnelle […]

Änderungen im ESE-Client gegenüber dem SE-Client / Modifications of the ESE-Client compared to the SE-Client

Go to english version Deutsch Der neue ESE Backup-Client bringt einige Erneuerungen und Änderungen gegenüber seinem Vorgänger, dem SE-Client.   E-Mail Notifications neu in Optionen Die E-Mail Notifications werden neu direkt unter den Optionen geregelt, dies müssen nach einer Konvertierung von SE auf ESE neu hinzugefügt werden.   Plugins neu als Features Plugins, welche beim SE-Client zusätzlich installiert werden mussten, sind nun bereits in den ESE-Client integriert. Der Vorteil für Sie: Zuvor kostenpflichtige Plugins sind nun bereits als Features implementiert […]

ESE: Backing up and restoring Exchange 2010/2013 DAGs

Microsoft Exchange® mailbox databases are backed up using Virtual Shadow Copy (VSS) technology which is able to read files typically locked by an application – such as databases. Note: In the Backup Client, the “Exchange” view (marked by an envelope icon) will only be visible if the “Microsoft Exchange Information Store” (for Exchange 2010) and the “Microsoft Exchange Replication” (for Exchange 2010 & 2013) Windows services are running. Backing Up Exchange in Enterprise Server Edition Note: Unlike Exchange 2010, the registry entry, […]

Local Backup Copy

Go to english version Deutsch Die Funktion “Local Backup Copy” bietet den Vorteil, dass die Daten von einer vorher definierten lokalen Quelle (z.B. NAS) und nicht über das Internet wiederherstellen können. Der Vorteil liegt darin, im Notfall die Daten schneller über das lokale Netzwerk wiederherstellen zu können. Das Feature “Local Backup Copy” können Sie wie folgt aktivieren: Gehen Sie im ESE-Client auf “Optionen” und unter “Backups” auf “Local Backup Copy”. Nun können Sie die Funktion einschalten und einen Ordner auswählen […]

ESE: SQL wird nicht erkannt / SQL is not visible

Go to english version Deutsch Symptom: Das SQL wird vom ESE (Enterprise Server Edition) nicht erkannt. Lösung: Hinterlegen Sie einen User in den Diensten “SQL Server VSS Writer” und “MOUNT10 ESE” bzw. “SWISS DATA BACKUP”. English Symptom: The SQL is not visible in the ESE-client. (Enterprise Server Edition) Solution: Add a User to the services “SQL Server VSS Writer” and “MOUNT10 ESE” respectively “SWISS DATA BACKUP”.

SQL in Enterprise Server Edition (ESE)

Go to english version Deutsch Symptom Sie haben Ihren SE-Client auf einen ESE-Client migriert und hatten ein SQL-Plugin im Einsatz. Nun möchten Sie dieses wieder auf dem neuen Client einrichten. Lösung Beim ESE-Client sind alle bisherigen Plugins bereits als Features integriert. Das SQL-Feature finden Sie auf am linken Seitenrand. Die SQL-Datenbanken werden automatisch erkannt und können anschliessend wie gewohnt über Rechtsklick selektiert werden. SQL wird am linken Seitenrand nicht angezeigt Überprüfen Sie, ob der Backup-Client auf dem SQL-Server installiert ist. Hinterlegen […]

Log- und Installationsdaten als .zip abspeichern / save log- and installationdata as .zip file (Support-Bundle)

Go to english version Deutsch Windows PowerShell als Administrator ausführen. Geben Sie nun folgenden Text für Ihr Produkt ein und bestätigen Sie mit Enter: Für MOUNT10 Desktop/Laptop (DL) cd “C:\Program Files\MOUNT10\Backup Client DL” Für MOUNT10 Server Edition (SE) cd “C:\Program Files\MOUNT10\Backup Client SE” Für Mount10 Enterprise Server Edition (ESE) cd “C:\Program Files\MOUNT10\Backup Client ESE” Geben Sie als nächstes folgenden Text ein und bestätigen Sie wiederum mit Enter: Powershell.exe –executionpolicy bypass –file .\Support-Bundle.ps1 Nun können Sie die Log- und Installationsdaten als […]

Konvertierung SE zu ESE / Conversion SE to ESE

Go to english version Deutsch Wichtig Die Konvertierung dauert pro 100 GB (on Disk) ca. 2 Stunden. Die Konvertierung des Backup-Accounts wird durch MOUNT10 gestartet, falls die Einstellungen welche unten aufgeführt sind im SE-Client vorgenommen wurden, können Sie uns dies via E-Mail / Telefon oder Chat mitteilen. Bei einer zusätzlichen Neuinstallation z.B. auf einem neuen Server, müssen Encryptionkey und Backup-Passwort vorhanden sein. Der ESE lädt die Daten direkt hoch (ohne caching), daher ist ein guter Upload empfehlenswert. Systemanforderungen Microsoft Windows […]

Full System Recovery

Go to english version Deutsch Das Feature Full System Recovery (FSR) im ESE-Client erlaubt Ihnen, Ihre kritischen Daten und Ihr Betriebssystem direkt in ein virtuelles Format wiederherzustellen um es in einer virtuellen Umgebung wie VMware oder Microsoft Hyper-V zu benutzen. Dies erübrigt eine zeitaufwändige manuelle Erstellung von VMs in einem Ernstfall.   Wie Sie Full System Recovery einschalten Klicken Sie einfach auf den Button “Full System Backup” in dem ESE-Backup-Client, um die FSR zu aktivieren. English MOUNT10 ESE’s Full System […]

InstantData

Go to english version InstantData User Manual Deutsch Mit dem Feature InstantData im ESE-Client können Sie Ihre Backups temporär als virtuelles Laufwerk anzeigen lassen. Auch ist eine Wiederherstellung aus Ihrer History durch ein separates Programm möglich, ohne über den Backup-Client gehen zu müssen. Während die Daten im Hintergrund wiederhergestellt werden, können Programme die Dateien bereits unverzüglich lesen – auch grosse Dateien wie Datenbanken. Diese Art von near-instant recovery reduziert Ihre Recovery Time Objective signifikant aber erlaubt auch low-touch Tasks, wie z.B. […]